SPORT

ALLGEMEINE INFOS

schnell + gut

Sie betreiben nachweislich Leistungssport in einem hochrangigen Kader. Ihr Traum ist es, Profisportler zu werden. Die Handelsschule für Leistungssport kann für Sie der richtige Weg sein, eine berufliche Ausbildung mit Spitzensport zu verbinden.

Die Handelsschule für Leistungssport ist eine vierjährige berufsbildende Schule und offen für alle Sportarten. Ihr Abschluss ist gleichwertig mit einer erfolgreich absolvierten Lehre als Büro-, Großhandels- und Industriekaufmann/-frau sowie Verwaltungsassistenten/in. Der Weg zur höherwertigen Ausbildungen bis zur Universität steht ihnen nach dem Abschluss offen.

FÄCHER

allgemeinbildende Fächer + kaufmännische Fächer + Pflichtpraktikum

allgemeinbildende Unterrichtsfächer

Die allgemeinbildende Ausbildung besteht aus drei Clustern. Im Cluster Sprachkompetenz werden Sie in Deutsch und der lebenden Fremdsprache Englisch ausgebildet. Zum Cluster Sozialkompetenz und Persönlichkeitsentwicklung gehören die Unterrichtsfächer Persönlichkeitsentwicklung und soziale Kompetenz sowie Religion. Der Cluster Gesellschaft und Umwelt beinhaltet Unterrichtsfächer aus den Bereichen Politik und Recht, angewandte Naturwissenschaften beziehungsweise Wirtschafts- und Kulturräume.

wirtschaftliche Unterrichtsfächer

Ihre wirtschaftliche Ausbildung erhalten Sie in den Bereichen Betriebswirtschaft und Rechnungswesen, Officemanagement und angewandte Informatik beziehungsweise Business Behaviour.

Pflichtpraktikum

In der Handelsschule für Leistungssport absolviert man ein Praktikum in einem Betrieb im Ausmaß von 150 Stunden. Es dient dazu, erste Einblicke ins Berufsleben zu gewinnen und die in der Schule erworbenen Kompetenzen praktisch anzuwenden. Außerdem kann das Praktikum bei der Berufswahl sehr helfen.

Die Schülerinnen und Schüler absolvieren das Pflichtpraktikum in der unterrichtsfreien Zeit. Ein sinnvoller Zeitpunkt dafür ist nach der 2. Klasse. Die Schülerinnen und Schüler müssen über ihr Praktikum ein Praxisportfolio führen. Nähere Informationen zum Pflichtpraktikum finden Sie unter www.hak.cc

SPEZIALISIERUNG

Sport- und Eventmanagement

Im Fach Sportmanagement erfahren sie mehr über die Organisation des österreichischen Sports. Planung und Organisation von Sportveranstaltungen sowie deren rechtliche Rahmenbedingungen vertiefen den Wissenstand. Kenntnisse über Sportsponsoring sowie die Vermarktung und mediale Aufbereitung einer Veranstaltung werden hier in ihren Grundlagen vermittelt. Die Bedeutung des Sports in der Gesellschaft sowie dessen sozioökonomischen Nutzen für Staat und Bevölkerung geben Einblick in die tiefe Verwurzelung des Sports in der Bevölkerung. Vereinsmanagement und Vereinsgründung erweitern den Lehrstoff.

Sportkunde

Im Fach Sportkunde werden alle sportspezifischen Einflussfaktoren der Energiebereitstellung sowie der Einsatz der entsprechenden Trainingsmethoden gelehrt. Die Anpassung der physiologischen Abläufe durch Training so wie die Steigerung der leistungsbestimmenden Größen in den einzelnen Sportarten kommen hier zur Sprache. Einflussgrößen im anatomischen und mentalen Bereich werden hier ebenso angesprochen wie die unerlaubte Verwendung von leistungssteigernden Verfahren und Mitteln.

PRÜFUNGEN

Aufnahmeprüfung

Sportlich

Sie müssen Angehöriger eines Leistungssportkaders sein. Diese Angehörigkeit wird vom Salzburger Schulsportmodell (SSM) überprüft. Eine ärztliche Bescheinigung sowie eine Aufnahmeprüfung in sportmotorischer Hinsicht sind verpflichtend, um einen Platz in der Handelsschule für Leistungssport zu bekommen. Die Termine zur Aufnahmeprüfung aus sportlicher Sicht sowie die weiteren Termine finden Sie auf der Website des SSM.  (www.ssmsalzburg.at)

Aufnahmekriterien SSM

Ergebnisse zweitägiger sport- und psychomotorischer Eignungstests

  • zweimonatige Beobachtungszeit im SSM Beobachtungstraining im Olympiazentrum-Rif
  • positives sportmedizinisches Gutachten des Institutes für Sportmedizin
  • schriftliche Beurteilung der Leistungsperspektiven durch die Vereine / Landes- & Bundesfachverbände
  • Beitritt zum Verein "Raiffeisen Salzburger Schul-Sport-Modell (SSM)."
  • Akzeptanz der Grundsätze und Richtlinien des SSM

Überdurchschnittliche allgemeine sportmotorische Fähigkeiten und Fertigkeiten sowie sportartspezifische Ergebnisse

  • Zusage der jeweiligen Landessportverbände, die sportliche Betreuung im Sinne der Richtlinien des SSM zu übernehmen
  • Bestätigung der Aufnahme durch den Bundesfachverband

Schulisch

Die Voraussetzung für den Besuch der Handelsschule für Leistungssport ist der erfolgreiche Abschluss der 8. Schulstufe. Die nötigen Aufnahmevoraussetzungen sind:

  • Falls Sie eine NEUE MITTELSCHULE besucht haben: Ein positives Jahreszeugnis der 4. Klasse der Neuen Mittelschule mit folgenden Voraussetzungen: Grundlegende Allgemeinbildung in Deutsch, Mathematik und Englisch bis zu „Befriedigend“ oder Vertiefte Allgemeinbildung in Deutsch, Mathematik und Englisch.
  • Falls Sie eine HAUPTSCHULE mit Leistungsdifferenzierung besucht haben: Der erfolgreiche Abschluss (siehe a) der 4. Klasse der Hauptschule, wobei das Jahreszeugnis für diese Klasse in den leistungsdifferenzierten Pflichtgegenständen (siehe b) in der ersten oder zweiten Leistungsgruppe eine positive Beurteilung enthält.
  • Falls Sie eine HAUPTSCHULE ohne Leistungsdifferenzierung besucht haben: Der erfolgreiche Abschluss (siehe a) der 4. Klasse der Hauptschule.
  • Falls Sie eine ALLGEMEINBILDENDE HÖHERE SCHULE besucht haben: Der erfolgreiche Abschluss (siehe a) der 4. oder einer höheren Klasse.
  • Falls Sie eine POLYTECHNISCHE SCHULE besucht haben: Der erfolgreiche Abschluss (siehe a)Œ der 9. Schulstufe.

a: ausgenommen Beurteilung mit „Nicht genügend“ in den Pflichtgegenständen Latein, Geometrisches Zeichnen, Schulautonome Pflichtgegenstände oder Schwerpunktgegenstände.

b: Deutsch, Lebende Fremdsprache (Englisch), Mathematik.

Sind die Voraussetzungen für eine Aufnahme an der Handelsschule nicht gegeben, muss in den jeweiligen Fächern eine Aufnahmeprüfung gemacht werden. Für diese Prüfungen gilt Folgendes:

  • Fach: Deutsch und/oder Englisch und/oder Mathematik, wenn die Aufnahmevoraussetzung nicht erfüllt ist.
  • Prüfungsstoff: Stoff der 4. Klasse Hauptschule – 2. Leistungsgruppe.
  • Schriftliche Prüfung: Dauer eine Stunde.
  • Mündliche Prüfung (nur bei „Nicht genügend“ bei der schriftlichen Prüfung): Dauer: 15 Minuten.

Abschlussprüfung

 

Die vierjährige Handelsschule für Leistungssport endet mit einer Abschlussprüfung. Mit dieser Abschlussprüfung haben Sie die Möglichkeit, in vielen Zweigen der Wirtschaft beziehungsweise der Verwaltung erfolgreich zu arbeiten.

Die Abschlussprüfung setzt sich aus einem schriftlichen/praktischen Teil und einem mündlichen Teil zusammen. Der schriftliche/praktische Teil besteht aus der Klausurarbeit in Deutsch und einer praktischen Prüfung in der Übungsfirma. Der mündliche Prüfungsteil setzt sich aus dem betriebswirtschaftlichen Kolloquium sowie Englisch einschließlich Wirtschaftssprache zusammen.

Im vierten Jahr der Handelsschule für Leistungssport wird im Auftrag und in Zusammenarbeit mit einem Unternehmen eine Abschlussarbeit zu einem betriebswirtschaftlichen Thema verfasst. Diese wird dann auch im Rahmen der Abschlussprüfung präsentiert.

Mehr Information zu den Prüfungen in der Handelsschule finden Sie auf www.hak.cc